Mit xDrive Veränderungen umsetzen

Der einsame Projektleiter hat ausgedient

xDrive ist der Markenname eines deutschen Automobilherstellers für Allradantrieb. Bisher dachte ich, Allradantrieb hilft vor allem im Winter bei Eis und Schnee. Doch der Allradantrieb spielt  auch auf trockener Straße und bei zügiger Kurvenfahrt seinen Vorteil aus. Die ganze Motorleistung wird in pure Beschleunigung umgesetzt. Ich bin begeistert. Schneller und sicherer am Ziel mit Freude am Fahren. Das wünscht sich auch der ein oder anderer Projektleiter bei der Umsetzung von Veränderungsprojekten.

Es sind meist strategische Veränderungsprojekte oder-initiativen, die sich im Übergang von der Konzeption zur Umsetzung festfahren. Die Projektleiter sind stets mit bedacht ausgewählt. Es sind meist die Erfahrenen, die noch mal etwas bewegen wollen. Beim ersten Stocken treten sie selbst fester auf’s Gas. Doch die anderen bleiben stehen. Je stärker sie selbst drücken, desto größer wird der Widerstand. Nach der ersten Eskalation und Ansagen ist die Situation festgefahren. In den Meetings stimmen die anderen zu, doch zwischen den Terminen arbeitet keiner an der Umsetzung. Die sicherste Art Veränderungen im Sande verlaufen zu lassen.

xDrive hilft im Sande und in festgefahrenen Situationen. Voraussetzung ist das Umschalten von Eins auf Vier. xDrive ist lösungsorientiert. In jedem lösungsorientierten Beratungsprozess taucht die Frage auf „Wer kann wie mit unterstützen?“. Der einsame Projektleiter muss drei Mitstreiter gewinnen können. Die Vier müssen sich als Verantwortungsgemeinschaft verstehen. Der Fokus ist, nicht mehr selbst etwas bewegen zu wollen, sondern andere in Bewegung zu bringen. Die Kosten sind das Eingeständnis, es nicht alleine zu schaffen und die Lorbeeren mit anderen zu teilen. Der Gewinn: agil, präzise und sicher unterwegs und schneller am Ziel. Und am Ende macht gemeinsam feiern mehr Spaß.

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.