Systemisches Unternehmertum fördern

Ein gesellschaftlicher Beitrag von system worx

Mit project1 starten wir bei system worx eine Initiative, Unternehmertum zu fördern. Wir bringen junge und kreative Menschen mit dem Ziel zusammen, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Es geht dabei um die Verwirklichung einer Geschäftsidee mit der Unterstützung und Expertise von den system worx Partnern und Beratern. Ich sehe in dieser Initiative auch einen gesellschaftlichen Beitrag. Ich bin überzeugt davon, dass viele aktuelle Probleme unserer Welt, sich durch verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln lösen lassen.

In meiner kürzlichen Reise durch Südafrika waren wir auch in einem Township. Für die Verbesserung der Lebensverhältnisse wiederholte unser lokaler Guide mantraartig, wie wichtig „Education“ sei. In einem Interview teilte eine Entwicklungshelferin ihre Erkenntnisse. „Was hilft eine gute Ausbildung, wenn dann die entsprechenden Arbeitsplätze fehlen.“ Sie plädiert für die Förderung von Arbeitsplätzen. Wie lassen sich Arbeitsplätze fördern? Dazu kam sie in dem Interview leider nicht mehr. Doch für mich ist klar, Unternehmer schaffen Arbeitsplätze. Dann geht es im Grunde doch darum Unternehmertum zu fördern.

Ich hatte als junger Berufstätiger schon immer das innere Bild, im Alter von 40 Jahren unternehmerisch tätig zu sein. Mit einer Zeitverzögerung von 2 Jahren hat es geklappt. Meine damalige Überzeugung war, dafür brauche ich aber zuerst relevante Berufserfahrung. Für mich war das damals Beratung und Großkonzern. Für die gesammelten Erfahrungen bin ich dankbar. Als Voraussetzung unternehmerisch tätig zu sein, sehe ich sie heute nicht mehr. Heute denke ich sogar eher umgekehrt, wer in sich den Wunsch verspürt, unternehmerisch tätig zu sein, sollte besser früher als später damit starten.

Ich begegne immer wieder Menschen, die von einer Geschäftsidee überzeugt sind. Doch dann bleibt es im „überzeugt sein“ und sie kommen nicht in die Umsetzung. Oder sie sind die ersten Schritte gegangen und geben zu früh auf. Gründe aufzuhören finden sich immer. Mit project1 fördern wir Unternehmertum auf eine Art und Weise, von der wir überzeugt sind, das es erfolgreich ist. Ganzheitlich, eigenverantwortlich und systemisch.

Ein systemischer Gedanke lautet, die Gesamtperformance eines Systems ist nicht abhängig von der Einzelleistung der Systemelemente, sondern davon wie gut sich die einzelnen Elemente auf einander beziehen. Damit ist auch klar, dass wir keine Einzelunternehmer fördern. Mit project1 bringen wir Menschen zusammen, die dann als Gruppe mit einer gemeinsamen Geschäftsidee unternehmerisch tätig sind.

Die von allen Seiten positive Resonanz auf unser Ausschreibung zu project1 hat uns sehr gefreut. Der erste Orientierungstag mit interessierten und engagierten jungen Leuten war für alle Beteiligten ein Erfolg. Der zweite Orientierungstag findet am 27. April statt. Bist du bereit unternehmerisches Risiko einzugehen? Willst du dabei sein und systemischer Unternehmer oder Unternehmerin werden? Weitere Informationen findest du hier.

Wir freuen uns auf Dich.

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.